DEINE KANDIDATEN FÜR DEN VORSTANDSVORSITZ

André Loose
Operationstechnischer Assistent seit 2008. Student Gesundheitsmanagement (B.Sc.).

Ich finde es sehr gut und sehr wichtig, dass die Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistentinnen und Assistenten einen gemeinsamen Berufsverband haben, durch welchen unsere Interessen vertreten werden.  Nur durch uns selbst umgesetzt werden wir als Berufsangehörige auch zukünftig einen Einfluss auf Entscheidungen haben, die über die Berufsbilder getroffen werden. Um an der Weiterentwicklung unserer Berufe beteiligt zu sein setze ich mich ein für:

  • einen engen Kontakt und Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen der Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistenz
  • die Etablierung, Umsetzung und Evaluation des Gesetzes für Anästhesietechnische und Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten
  • die Vergrößerung und Weiterentwicklung des Berufsverbandes
  • den Aufbau eines Fort- und Weiterbildungssystems für OTA und ATA.

Um diese Ziele umzusetzen bedanke mich für Eure Stimme und Euer Vertrauen!

Weitere Qualifikationen:
QM-Beauftragter, Praxisanleiter, Hygienebeauftragter, MP-Beauftragter.

Marie-Charlott Raether
Operationstechnische Assistentin seit 2005. OP-Leitung.

Viele OTAs/ATAs vermissen in ihrem beruflichen Leben die (staatliche) Anerkennung.

Sie vermissen eine staatlich anerkannte Ausbildung, sie vermissen abgestimmte und aufbauende Berufs- und Karrierepfade mit ihrer Fachexpertise, sie vermissen eine Zeit ohne Fachkräftemangel als noch mehr Kapazitäten für Detailarbeit vorhanden war.

Als DBOTA tragen wir dabei eine große Verantwortung, um unserer Berufsgruppe einen Raum zu geben. Um Fragen rund um diese Themen zu beantworten und zu bearbeiten. Jeden Tag “ploppen” dabei neue Themen auf… manchmal sind sie juristischer Natur, manchmal wird Fachexpertise abgefragt, wie werden wir in Tarifstufen eingruppiert, wie lernen wir Auszubildende an und was möchten wir ihnen für die Zukunft mitgeben außer der Frage “wie arbeitet man unter Fachkräftemangel?”, Qualitätsmanagement, Dienstplansysteme und abgebildete Lebenszeitmodelle, Umgang mit Leasingpersonal, wenn das eigene Team zusammengehalten wird, OP-Management und wie halten wir die Wechselzeiten so klein wie möglich im Tagesgeschäft, damit die Nachtdienste entlastet werden, Medizintechnik, Arbeitsschutz, Hygiene, etc…..

Für die Beantwortung unserer Themen sind wir ganz alleine verantwortlich. Jeder von uns bringt ein Stück Generalisten- oder Spezialistenwissen mit und die vielen interessanten und facettenreichen Themen werden meistens von ebenso interessanten Menschen begleitet, die uns in der Entwicklung unserer eigenen Berufsgruppe fördern. Wir selbst übernehmen hier die Verantwortung für unsere Zukunft. Ich freue mich auf Euch und unsere Themen!

Dein Name hier!
Operationstechnischer Assistent / Anästhesietechnischer Assistent

BEWIRB DICH JETZT ALS MITGLIED DES VORSTANDES!

Dein Engagement und deine Mitarbeit sind gefragt. Deine Unterstützung wird benötigt. Durch dich entwickeln sich unsere Berufe der Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistenz und unser Berufsverband weiter.

Als Vorstandsvorsitzende/r oder deren Stellvertreter bist du verantwortlich für die Weiterentwicklung des DBOTA, die Koordination des Vorstandes und den Aufbau / die Pflege eines Netzwerkes aus Vertreten der Berufspolitik, Kooperationspartnern und Institutionen im Gesundheitswesen.

DEINE KANDIDATEN FÜR DAS RESSORT FINANZWESEN

Jennifer Klimmek
Operationstechnische Assistentin seit 2013. Studentin Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.).

Als OTA habe ich schon während der Ausbildung verschiedene Kliniken und Fachabteilungen kennengelernt und dies auch nach der Abschlussprüfung nicht aufgegeben.

Ich finde es zugleich spannend und erschreckend, wie verschieden die zukünfitgen OTAs und ATAs ausgebildet werden.

Ich möchte mit meiner Arbeit im DBOTA auch dafür sorgen, dass die Ausbildungen bundesweit einheitlich gestaltet werden. Dies halte ich für richtig und wichtig. Die Umstände in den jeweiligen Kliniken stehen auf einem anderen Blatt Papier.

Natürlich geht es nicht nur um die Einheitlichkeit der Ausbildung, es geht auch um die Wertschätzung in unserem Beruf, die durch Aussagen wie “Du bist OTA, also OP-Pflege” regelmäßig gedrosselt wird. Wir gehören nicht zur Pflege. Wir sind Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten. Und ebenso Anästhesietechnische Assistentinnen und Assistenten. Die Ausbildung und die Prioritäten in der Ausbildung selbst, sind grundverschieden.

Ich weiß, dass der DBOTA gute Arbeit leistet – in so vielen Bereichen – und ich möchte durch eure Hilfe ein Teil davon sein und euch im Berufsalltag unterstützen.

Dein Name hier!
Operationstechnischer Assistent / Anästhesietechnischer Assistent

BEWIRB DICH JETZT ALS MITGLIED DES VORSTANDES!

Dein Engagement und deine Mitarbeit sind gefragt. Deine Unterstützung wird benötigt. Durch dich entwickeln sich unsere Berufe der Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistenz und unser Berufsverband weiter.

Unser Ressort Finanzwesen bietet dir Aufgaben rund um die Verwaltung unserer Mitglieder, die Rechnungsstellung für Mitgliedsbeiträge und die Verwaltung des Vereinsvermögens.

DEINE KANDIDATEN FÜR WEITERE VORSTANDSPOSTEN

Benny Neukamm
Operationstechnischer Assistent seit 2005. Schulleiter OTA/ATA-Schule (Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe).

Die OTA bieten die Antwort auf den innovativen medizinischen Fortschritt im Operations- & Funktionsdienst. Die Berufsangehörigen werden den  Anforderungen an den technischen Wandel gerecht und gewährleisten somit den hohen Standard in Hinblick auf die Qualität und die Patienten-sicherheit im Gesundheitswesen.

Meine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Berufspädagogik, im Schulmanagement sowie in der berufspolitischen Arbeit. Als Initiator, Gründungs- und Ehrenmitglied liegt mir der Berufsverband und dessen Zukunft besonders am Herzen. So war ich trotz offizieller Pause im vergangenen Jahr, als Berater für den DBOTA im Gesetzgebungsverfahren tätig. Ich bin davon überzeugt, dass ich mit meiner Expertise den Vorstand im Prozess der Weiterentwicklung gut unterstützen kann.

Ich freue mich auf deine Stimme!

Weitere Qualifikationen:
can. Schulmanagement M.A.
Pflegepädagoge B.A.
Praxisanleiter, Initiator / Gründungsmitglied DBOTA.

Dein Name hier!
Operationstechnischer Assistent / Anästhesietechnischer Assistent

BEWIRB DICH JETZT ALS MITGLIED DES VORSTANDES!

Dein Engagement und deine Mitarbeit sind gefragt. Deine Unterstützung wird benötigt. Durch dich entwickeln sich unsere Berufe der Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistenz und unser Berufsverband weiter.

Als Vorstandsmitglied entwickelst du Inhalte und Aufgaben unserer Interessensvertretung mit. Diese setzen wir gemeinsam um. Außerdem repäsentierst du unseren Berufsverband nach innen und außen.